Login

Was sind Intensivierungstunden?

Gerade die PISA-Studie hat verdeutlicht, welche zentrale Bedeutung der individuellen Förderung der Schülerinnen und Schüler zukommt. Auch die bayerische „Bildungskommission Gymnasium“ fordert in ihrem Abschlussbericht aus dem Jahr 2003: „In deutlich höherem Maße als bisher muss das Gymnasium leistungsdurchschnittliche Schülerinnen und Schüler ebenso wie hoch begabte in der ihnen angemessenen Weise fordern und fördern.“ Zentrales Anliegen des neuen G8 ist die individuellere Förderung der jungen Menschen in so genannten Intensivierungsstunden, die in den Stundentafeln verankert sind.
Intensivierungsstunden sind ein ganz wesentliches Qualitätsmerkmal des G8:

  • Aufteilung der Schüler in kleinere Gruppen
  • Gezielte, intensive und begabungsgerechte Förderung
  • Verstärktes Arbeiten nach dem Prinzip des Vernetzens, Wiederholens und Vertiefens
  • Selbstständige Entscheidung der Schule über die Ausgestaltung der Intensivierungsstunden vor dem Hintergrund ihrer Schüler.

Die Intensivierungsstunden dienen nicht der Neudurchnahme von Inhalten, sondern der Übung, Kenntnissicherung, Anwendung und Übertragung auf neue Aufgabenstellungen. Sie helfen, Wiederholungen der Klasse und ein Schulversagen trotz gymnasialer Eignung zu vermeiden.
Dadurch werden die Eltern in ihrem Erziehungsauftrag besser unterstützt und eine soziale Auslese vermieden. Auch auf die Bedürfnisse hoch begabter Schüler, die bisher zu wenig Berücksichtigung fanden, kann künftig besser eingegangen werden.
(Quelle: Homepage des Kultusministeriums)

 

Intensivierungsstunden am JSG

Die Intensivierungsstunden bieten den Gymnasien die Möglichkeit Schwerpunkte abweichend vom regulären Unterricht zu setzen. Für das Jack-Steinberger-Gymnasium gilt:

Jahrgangsstufe

5

6

7

8

9

10

Fachunterricht

28 WS

30 WS

30 WS

32 WS

34 WS

34 WS

Intensivierung Pflicht

2 WS in E

1 WS in D

1 WS in E

1 WS in L/F

1 WS in M

1 WS in E

1 WS in L/F

1 WS in E

1 WS in L/F

1 WS in D

Besonderheiten

1 WS Sport

aus 7. Jgst.

4 statt 3 WS

in E

Pflichtunterricht

32 WS

33 WS

33 WS

34 WS

35 WS

34 WS

Nachmittagsuntericht

1 Nachm.

1 Nachm.

1 Nachm.

2 Nachm.

2 Nachm.

2 Nachm.

Intensivierung frei

je 1 WS

in E/L/F

je 1 WS

in E/L/F

Aufgrund des Mathematiklehrermangels wurden die Pflichtintensivierungstunden dieses Faches in der 5. und die freie Intensivierungstunde in der 7. Jahrgangsstufe vorübergehend gestrichen. Die Intensivierungsstunden finden in Kleingruppen (halbe Klassenstärke) statt, so dass eine intensivere Betreuung und andere Unterrichtsmethoden angewendet werden können. Besonders in den Sprachen beugen sie einer Überforderung der Schüler vor, da der gleiche Inhalt in deutlich mehr Stunden vermittelt wird.

Schüler mit Schwierigkeiten können die freien Intensivierungstunden besuchen. Ist des Vorrücken gefährdet, kann der Besuch dieser Stunden für einzelne Schüler verpflichtend gemacht werden.