Login

56. Mathematik-Olympiade

Die Mathematik-Olympiade ist neben dem Känguru-Wettbewerb einer der beiden großen Mathematik-Wettbewerbe, die an unserer Schule durchgeführt werden. Die Mathematiklehrer wählten dafür die geeignetsten Schüler aus allen Klassen der 5. bis zur 11. Jahrgangsstufe aus. Insgesamt 60 Schüler trafen sich am Freitag den 11.11. vormittags in unserer Schule, um an der Kreisrunde teilzunehmen. Vier Stunden grübelten Sie über den teilweise sehr anspruchsvollen Aufgaben.

Hier als Beispiel eine von vier Aufgaben aus der 6. Jahrgangsstufe:

 MO 2016 1
zu finden unter www.mathematik-olympiaden.de

Trotz des hohen Niveaus schafften es erstaunlich viele Schüler Preise zu ergattern. Diese werden je nach erreichter Punktzahl in Preisstufen eingeteilt. 1. Preise erhielten Simon Gerschütz aus der 6d und aus der 7a Desirée Pahl und Fiona Reuß. Weitere 10 Schüler erhielten 2. und 3. Preise. Außer den Urkunden freuten sich die Preisträger über ein aktuelles Spiel aus der Nominierungsliste zum Spiel des Jahres. Für die Stiftung dieser Preise gilt es sich besonders beim Verein der Freunde zu bedanken. Frau Dr. Heil-Franke überreichte sie nach einer kurzen Ansprach von Herrn Kubitza.

MO 2016 2

Damit war der Wettbewerb für die besten Teilnehmer aber noch nicht zu Ende. Die Schüler aus der 5. und 6. Jahrgangsstufe wurden nach Würzburg zur Regionalrunde eingeladen, ab der 7. Jahrgangsstufe nach Passau. Sie verbrachten dort einen interessanten Tag bzw. ein interessantes Wochenende. Und auch hier gab es natürlich wieder Preisträger: 2. Preise für Noah Herbst 6b, Iselle Kleinhenz 6c, Fiona Metz 5c und einen 3. Preis für Lukas Nauth 6c.

Nicht nur den Preisträgern, sondern allen Teilnehmern muss hier ein großes Lob ausgesprochen werden. Sie zeigten Freude an der Herausforderung. Gepaart mit mathematischen Fähigkeiten ist dies eine gute Voraussetzung für späteren Erfolg im Beruf. Herr Kubitza betonte dies bei der Preisverleihung.

MO 2016 3MO 2016 4