Login

Bericht über den Gemeinschaftstag in den 8. Klassen

2019 Gemeinschaftstag

Zusammen ist man weniger allein. Der Titel des Romans von Anna Gavalda beschreibt recht passend die Idee, die hinter dem Gemeinschaftstag steht, der auch heuer wieder für die 8. Klassen am allgemeinen Wandertag veranstaltet wurde.

Wenn in der 8. Jahrgangsstufe aufgrund der Zweigwahl (naturwissenschaftlich-technologisch, sprachlich oder sozialwissenschaftlich) komplett neue Klassenverbände entstehen, gilt es zunächst einmal, einander (besser) kennen zu lernen, gegenseitiges Vertrauen aufzubauen, sich im Angehen von Konflikten und in Kooperation zu üben und idealerweise zu einer echten und starken Gemeinschaft zusammen zu wachsen.

Einen ersten Anstoß in diese Richtung bietet an unserer Schule der Gemeinschaftstag, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler an vier verschiedenen Stationen auf spielerische Weise mit den oben genannten Inhalten auseinandersetzen.

- Wie heißt du eigentlich?

- Wie verbringst du gerne deine Freizeit? Wie sieht dein Zimmer aus? Was findest du toll? Was nervt dich?

- (Wie) schaffen wir es, eine Decke zu wenden, auf dem mehrere Schüler stehen, ohne dabei den Boden zu berühren?

- Wie erkläre, male oder zeige ich pantomimisch Begriffe wie Klassenfahrt, Schulkonzert oder Mittagspause?

- Vertraue ich darauf, dass mich meine Mitschüler ohne mich zu berühren sicher auf einen Stuhl lotsen, wenn ich dabei die Augen verbunden habe?

Dies ist nur ein ganz kleiner Ausschnitt an Fragen und Inhalten, um die es heuer am Gemeinschaftstag ging. Die Schülerinnen und Schüler jedenfalls zeigten sich mutig und motiviert und waren mit viel Spaß dabei!

Mein herzlicher Dank geht an die Referendarinnen und Referendare, die sich bereit erklärt haben, die Betreuung der Stationen zu übernehmen.