Login

Logo MINT2
Logo Schoolbikers2

So lautet der Titel eines Adventskalenders von Christa Spannbauer, der – wie es einige andere auch tun – zum achtsamen Begehen der 24 Tage vom ersten bis zum 24. Dezember einlädt.

Nur fünf Tage waren es zunächst, die bei uns am JSG während der Gesundheitswoche vom 18. bis 22.10.21 Achtsamkeit in den Fokus rückten.

Der Wahlkurs „Raum für Stille“ hatte gemeinsam mit mir als dessen Leiterin und Schulseelsorgerin einzelne Übungen zu den fünf Sinnen bereitgestellt, die auch im Anschluss an diese Woche genutzt werden können. Am Montag wurde der Auftakt mit dem Hören einer Geschichte zur Achtsamkeit und einer sich anschließenden Stille angeboten. Am Dienstag folgte der Sehsinn, indem die Schüler*innen aufgefordert wurden, ihr Klassenzimmer zu „scannen“. Am Mittwoch durfte gefühlt werden, was einem auf den Rücken gezeichnet wird. Der Donnerstag war einer Imaginationsreise zum Riechen gewidmet und der Freitag dem Schmecken beim angeleiteten achtsamen Abbeißen am Pausenbrot.

Manche Lehrer*innen ließen sich weitere Elemente im Sinne der Achtsamkeit einfallen. Z.B. wurde im Deutschunterricht einer fünften Klasse ein Sinnesparcours gemacht und in dem einer sechsten eine Traumreise geschrieben, in einer zehnten Klasse in Religion wurde hinduistisch meditiert und im Kunstunterricht von sechsten Klassen zeigten sich die Schüler*innen nicht nur bei einer reinen Atemübung offen und konzentriert, sondern auch, als sie bewusst in ihre Arbeiten und eigenen Welten zum Thema ‚Wir sind alle eins - we are all connected‘ atmeten. Wieder andere versuchten mit Brain-Gym-Übungen ganz im Augenblick zu sein.

Das ein oder andere wurde nicht gleich in der Woche umgesetzt, sondern auch in den Zeiten danach. Wie schön, wenn ein kleiner Anschub gegeben wurde, Achtsamkeit einmal mehr oder überhaupt in den Blick zu nehmen. Denn wie wertvoll das – auch – im schulischen Kontext ist, zeigen verschiedene Studien und nicht zuletzt die eigene Erfahrung.

So ist es erstrebenswert, sich durch verschiedene, auch ganz kleine Übungen, immer wieder dahin zu bringen, ganz im Moment, ganz da, ganz präsent zu sein. Es geht schließlich darum, unser Leben bewusst zu leben. Dafür muss ich ganz da sein, auch unser Körper kann nur genau hier sein und das genau in diesem Augenblick.

Versuchen wir das doch einmal in den adventlichen Wochen bis Weihnachten, die uns jedes Jahr neu zur Be-Sinn-lichkeit auffordern beim Bereit-Machen in der Wartezeit. Seien wir dabei achtsam. So werden wir den Erwarteten oder das Erwartete nicht verpassen.

(Weiteres zur Achtsamkeit, Ruhe und Präsenz bei uns am JSG findet sich unter „Raum für Stille“ auf der Homepage (Link), und Materialien im „Raum der Stille“, im Lehrerzimmer und bei mir im Büro.)

Logo MINT Logo Schoolbikers Logo Alumni Logo BiosphaerenSchule Logo eTwinning Logo Europa Urkunde